Maria Hafner & die Lose Gruppe

Schön verschoben, zart gewagt.
Motto: Alois – oder Nichts.
kurzgesagt: mimpfmöh

Maria Hafner, Florian Burgmayr und Michel Watzinger zelebrieren absurd Alltägliches aus der Feder von Herrn Burgmayr. Mit Geige, Akkordeon, Hackbrett, Zither, Tuba und was sonst noch so in den Sinn, zwischen die Finger und aus dem Mund kommt.

Und immer wieder gerne auch mit Cornelius Borgolte an der Bassklarinette

Es gibt aktuelle Aufnahmen und wir sind selber gespannt wie, wann, wo, was erscheint.

Nominiert für den GIESINGER KULTURPREIS 2020

DSGVO-Hinweis:
Wenn Sie auf das Bild klicken, werden Sie zu Youtube weitergeleitet und können sich dort das Video ansehen.
Google erfährt dann anhand Ihrer IP-Adresse, dass Sie von meiner Seite weitergeleitet wurden.

Nächste Termine:

Sorry – noch keine Termine bekannt.

Was schon war:

Datum Stadt Location
Sa. 21.Aug.2021 München Isarflimmern
Zeit: 19:00.
Sa. 31.Jul.2021 Obergiesing Kulturspaziergang
Zeit: 19:30.
Fr. 09.Jul.2021 München Valentinmusäum
Zeit: 18:00.
Fr. 26.Mrz.2021 Youtube Fraunhofer Youtube Kanal
Zeit: 19:30. Live Stream auf youtbe
Di. 28.Jul.2020 München Valentinmusäum
Zeit: 19:00.
Mo. 23.Mrz.2020 München Giesinger Bahnhof
Zeit: 20:00.
So. 16.Feb.2020 München Frühshoppen im Wirtshaus in der Au
Zeit: 11:00.
Mi. 29.Jan.2020 München Fraunhofertheater
Zeit: 20:00.
Do. 10.Okt.2019 Bayrischzell Tannerhof
Zeit: 0:00.
Do. 18.Jul.2019 München Valentinmusäum
Zeit: 0:00. SOMMERFEST IM INNENHOF
Sa. 01.Jun.2019 München Volkstheater
Zeit: 19:30.

Maria Hafner & die Lose Gruppe

Schön verschoben, zart gewagt.
Motto: Alois – oder Nichts.
kurzgesagt: mimpfmöh

 

Maria Hafner, Florian Burgmayr und Michel Watzinger zelebrieren absurd Alltägliches aus der Feder von Herrn Burgmayr. Mit Geige, Akkordeon, Hackbrett, Zither, Tuba und was sonst noch so in den Sinn, zwischen die Finger und aus dem Mund kommt.

Und immer wieder gerne auch mit Cornelius Borgolte an der Bassklarinette

Es gibt aktuelle Aufnahmen und wir sind selber gespannt wie, wann, wo, was erscheint.

Nominiert für den GIESINGER KULTURPREIS 2020